7 Gründe, sich jetzt für Google AdWords & Co. zu entscheiden


Sie möchten effektiver für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte werben? Sie sind in den Suchergebnissen präsent – doch nur für wenige Besucher? Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA) ist ein wichtiger Bestandteil des Online-Marketings und eines der wirksamsten Tools für Ihr Unternehmen. Mit bezahlten Text- und Bildanzeigen nutzen Sie die große Reichweite der Suchmaschine und sprechen potenzielle Kunden gezielt an. Mit Google AdWords & Co. erreichen Sie neue Website-Besucher, steigern Ihre Online-Einnahmen und gewinnen mehr Traffic für Ihre Webseite. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die positiven Auswirkungen Ihrer Suchmaschinenanzeigen.

Was bedeutet SEA?

Suchmaschinenwerbung oder Search Engine Advertising ist das gezielte Platzieren von Text- und Bildanzeigen in Suchmaschinen. Die am häufigsten genutzten Tools sind Google AdWords oder Bing Ads. Ihre Werbeeinblendungen werden angezeigt, wenn Internetnutzer bei der Suche vorher festgelegte Keywords zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung verwenden oder wenn sie eine Webseite besuchen, die Inhalte zu Ihrem Unternehmen oder Produkt enthält.

Die Werbeeinblendungen sind in der Regel kostenlos und Sie zahlen nur, wenn User auf Ihre Anzeige klicken. Während Suchmaschinenoptimierung ein langer Prozess ist, können Sie mit SEA schnell sehen, wie der Verkehr zu Ihrer Website wächst. Einzige Voraussetzung für die Schaltung von Suchmaschinenanzeigen ist ein Google AdWords- oder Bing Ads-Konto.


Welche Vorteile bietet SEA?

Vorteil #1: Beste Platzierung in Suchmaschinen

Im Durchschnitt erhalten Anzeigen, die auf der ersten Seite oder direkt über den Suchergebnissen erscheinen, viel mehr Klicks als Webseiten, die erst auf den nächsten Seiten erscheinen. Damit Ihre Anzeigen höher eingeschätzt werden, bieten Google AdWords & Co. sogenannte Gebotsschätzungen an. Dies ist der Betrag, den Sie investieren müssen, damit Ihre Anzeige auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheint. Mit automatisierten Regeln können Suchmaschinen so festlegen, dass Anzeigen auf der ersten oder höchsten Position Ihrer Suchergebnisse geschaltet werden. Der geschätzte Klickpreis wird automatisch von Google AdWords berechnet.

Vorteil #2: Ständige Kostenkontrolle

Sie können direkt in Ihrem Konto den Höchstbetrag festlegen, den Sie für Suchmaschinenanzeigen bezahlen möchten. Richten Sie ein Tagesbudget ein, um die täglichen Ausgaben für jede Kampagne in Ihrem Konto zu begrenzen. Sie können aus drei Arten von Auktionsstrategien auswählen:

Cost-per-Click

Die CPA-Strategie ist besonders nützlich, wenn Ihr primäres Werbeziel darin besteht, Conversions zu generieren (z. B. Downloads oder Anmeldungen). Es werden automatisch Gebote festgelegt, damit Sie mit Ihrem Ziel-CPA die bestmöglichen Conversions erzielen. Eine kontinuierliche Optimierung der Gebote erfolgt durch fortschrittliches maschinelles Lernen.

Cost-per-1000-Impressions

Diese Gebotsstrategie ist die beste Wahl, wenn Sie Ihre Markenbekanntheit steigern und sich auf so viele Impressionen wie möglich konzentrieren möchten. CPM-Gebote sind nur im Display-Netzwerk verfügbar. Sie zahlen basierend darauf, wie oft Ihre Anzeige geliefert wird.

Mit Suchmaschinenwerbung haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Ausgaben. Sobald Ihr geplantes Tagesbudget erschöpft ist, werden Ihre Anzeigen nicht mehr geschaltet. Es ist wichtig zu wissen, dass Sie beim Bieten auf hochpreisige Keywords in der Regel nur wenige Klicks pro Tag erhalten, bevor Ihr Budget aufgebraucht ist.

Vorteil #3: Positive Interaktion mit organischen Rankings

Die verschiedenen Bausteine im Online-Marketing sind häufig voneinander abhängig. In vielen Fällen kann sich Suchmaschinenwerbung positiv auf das natürliche (organische) Ranking einer Website auswirken. Eine erfolgreiche SEA-Kampagne wird mehr Besucher anziehen, die wirklich an Ihrem Produkt oder Angebot interessiert sind. Dies verbessert die Relevanz Ihrer Seiten für Ihre Nutzer und erhöht die Chancen, eine gute Position in den Suchergebnissen zu erreichen. Erfolgreiches Branding kann ebenfalls den Traffic zu Ihrer Website steigern: Benutzer werden sich eher an Ihr Unternehmen erinnern, wenn sie etwas suchen und direkt zu Ihrer Webseite springen.

Vorteil #4: Gute Testbarkeit und schnelle Optimierung

Welches Keyword wird oft angeklickt? Wie viele Besucher haben Zugriff auf die angegebene Zielseite? Mit detaillierter Keyword- und Anzeigenrelevanz, Klicks und Nutzerverhalten können Sie Ihre Kampagnen transparent analysieren und optimieren. Regelmäßige Anpassungen der Werbung sind zwar zeitaufwendig, aber eine Möglichkeit, mithilfe von Suchmaschinenwerbefunktionen nachhaltige, effektive Strategien zu entwickeln. Nur so werden Sie Ihr Budget optimal nutzen.

Vorteil #5: Bestimmte Zielgruppen direkt ansprechen

Effektive Suchmaschinenwerbung kann Ihre Zielgruppe zur richtigen Zeit und am richtigen Ort erreichen. Sie können demografische und geografische Merkmale verwenden, um Ihre Zielkunden genau zu definieren und sie zu bestimmten Zeiten der Woche anzusprechen. Wenn Sie beispielsweise ein Mittagsmenü anbieten, können Sie eine Kampagne wie folgt einrichten:

  • spezifisches Schlüsselwort
  • wochentags von 10:00 bis 13:00 Uhr
  • alle Personen über 25 Jahren
  • innerhalb von 1 km vom Restaurant entfernt

Neben der Suche im sogenannten Display-Netzwerk kommuniziert Suchmaschinenwerbung auch mit potenziellen Kunden an anderen Standorten. So erreichen Sie Ihre Kunden auf der „Online-Reise“. Mit Google AdWords können beispielsweise Sie die folgenden Anzeigen im Display-Netzwerk schalten:

  • für Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen
  • für kaufbereite Zielgruppen
  • auf einer bestimmten Themenwebsite
  • für Zielkunden mit bestimmten Schlüsselwörtern
  • für potenzielle Kunden mit spezifischen demografischen Merkmalen wie Alter und Geschlecht

Die zahlreichen Möglichkeiten, Kampagnen einzurichten und Anzeigen zu verteilen, erfordern natürlich eine detaillierte Planung und Definition von Zielen und Zielgruppen. Nur so können Ausfälle minimiert und die richtigen Besucher angezogen werden.

Vorteil #6: Mobile Anzeigen

Google bestätigte bereits, dass Smartphones und Tablets stärker auf die Suche ausgerichtet sind als feste Desktops. Benutzer suchen häufig erst unterwegs nach Informationen oder nahe gelegenen Unternehmen. Immer mehr Nutzer recherchieren zunächst auf ihren Smartphones und schließen den Kauf später auf dem PC ab. Daher wird es immer wichtiger, auf allen Kanälen die beste Darstellung zu bieten. Achten Sie hier besonders auf mobile Suchmaschinenanzeigen, da sich diese im sichtbaren Bereich der mobilen Suchseite befinden. So können bestimmte Werbebanner beispielsweise nur zur Mittagszeit und 300 m um das Restaurant herum geschaltet werden oder Sonderaktionen werden im Voraus über die Countdown-Funktion angekündigt. Google AdWords und Bing Ads bieten weitere Anpassungsoptionen wie beispielsweise Anpassungen des Mobilfunkgebots, Standorterweiterungen und geräteübergreifende Conversions.

Vorteil #7: Seitenübergreifender Markeneffekt

Suchmaschinenwerbung kann für das Branding eine wichtige Rolle spielen. Eines der Hauptziele von Google AdWords-Markenkampagnen ist die Steigerung der Markenbekanntheit und der Sichtbarkeit von Produkten oder Dienstleistungen. Sie können AdWords-Kampagnen verwenden, um Ihre Site-Besuche zu steigern und Kunden Ihre Marke zu präsentieren.

Fazit

Die Mehrheit aller AdWords-Kunden gibt weniger als 5 Euro pro Tag für Suchmaschinenwerbung aus. Abhängig von der Qualität Ihrer Keywords und Anzeigen können Sie problemlos die ersten Plätze erreichen, auch wenn Ihr Budget gering ist. Sicher ist, dass Suchmaschinenwerbung rasche Erfolge erzielen kann: Kurz nach der Veröffentlichung der Anzeige werden Sie den ersten Traffic auf Ihrer Webseite generieren. Die klassische Suchmaschinenoptimierung kostet wesentlich mehr Zeit und Geld, um Inhalte zu erstellen und zu optimieren und selbst dann dauert es in der Regel wenige Monate, bis erste Erfolge sichtbar sind. Darüber hinaus erfordern die regelmäßigen Aktualisierungen von SEO durch den Google-Algorithmus ständige Anpassungen. Andererseits werden Besucher, die Ihre Website über Anzeigen in Suchmaschinen aufrufen, nicht automatisch konvertiert. Wenn keine optimierte Zielseite vorhanden ist, gelingt SEA allein nicht. Die mit Abstand effektivste Lösung besteht darin, diese beiden Bereiche zu kombinieren und das Social-Media-Marketing nach Bedarf zu ergänzen.